Fußreflexzonentherapie ( FRM )

Die Reflexzonentherapie am Fuß wird heute in vielen therapeutischen Bereichen erfolgreich eingesetzt. Mit zunehmendem Interesse wird die Methode von Patienten gewünscht und in Anspruch genommen. Ihre Wirksamkeit ist durch Studien nachgewiesen. (Universität Jena, Universität Innsbruck)

Noch eindrücklicher als alle Studien weist die Praxiserfahrung und die Formenähnlichkeit zwischen dem aufrecht stehenden Fuß und einem sitzenden Menschen auf diesen Zusammenhang hin.
Somit lassen sich alle Systeme auf den Fuß übertragen und von dort auch behandeln. Die Wirkung der Methode geht über den Körper hinaus und erfasst ordnend den ganzen Menschen, auch in seiner emotionalen Ebene. Durch fortlaufende Weiterentwicklung und Präzisierung der Reflexzonen passt sich die Methode an die immer komplexer werdenden Krankheitsbilder an. Sie kann an den vielschichtig erkrankten Menschen unserer Zeit individuell dosiert und mit guten Resultaten durchgeführt werden. Die Behandlung an den Füßen empfinden viele Menschen als besonders wohltuend, gerade in der heutigen, sehr kopflastigen Zeit. Die FRM kann allein, in Kombination mit anderen Methoden und in Ergänzung zur modernen Medizin durchgeführt werden. Sie kann bei einer Vielzahl von Krankheitsbildern eine sinnvolle und gut kombinierbare Behandlungsmethode sein, zur Gesundheitsprophylaxe eingesetzt werden, oder eine wunderbare Entspannungsmassage sein. Nach meiner Erfahrung sprechen Säuglinge und Kleinkinder bei vielerlei Beschwerden, z.B bei Dreimonatskoliken, besonders gut auf diese Behandlungsform an.

 

Lymphdrainage über die Füße
Das Lymphsystem hat eine wichtige Bedeutung bei der Entschlackung, der Entgiftung und der Infektabwehr unseres Körpers. Mit der Lymphdrainage über die Fußreflexzonen unterstützen Sie dieses lebenswichtige System und beugen Erkrankungen vor. Ihre Wirkung ist stark entspannend, schmerzlindernd, wohltuend beruhigend und regt die eigene Körperabwehr an.